In der Weihnachtszeit gibt es für die Mitarbeiter*innen der LIDL Vertriebs GmbH & Co. KG aus Wenzendorf gemeinhin viele Anlässe, um mit den Bewohner*innen von LeA, der Integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft e.V. in Neu Wulmstorf, zusammen zu kommen. In den letzten Jahren besuchten die Führungskräfte immer kurz vor Weihnachten die Bewohner*innen im Wohnhaus für Menschen mit Unterstützungsbedarf, um zusammen köstliche Plätzchen zu backen – eine Aktion, die auf beiden Seiten sehr geliebt wurde und immer sehr viel Freude brachte. In diesem Jahr musste der gemeinsame Spaß wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen.

„Zum Glück kann ein weiterer traditioneller Brauch, den die Mitarbeiter*innen von LIDL schon seit Jahren pflegen, trotz Corona stattfinden“, freut sich Sabine Stadthoewer, Einrichtungsleitung bei LeA. LIDL stellt seit Jahren einen Weihnachtsbaum für die Bewohner*innen auf, an dem jede Bewohner*in einen Geschenkewunsch aufhängen kann. Die Kolleg*innen von LIDL suchen sich einen Wunsch aus, erfüllen diesen und übergeben die Geschenke im Anschluss gesammelt an LeA.

Die Übergabe fand auch in diesem Jahr in den Laurens-Spethmann-Häusern statt. Ganze 31 Geschenke legten Sebastian Penk und Franzisca Bauer unter den geschmückten Weihnachtsbaum – liebevoll besorgt und verpackt von ihren Kolleg*innen, die sich jedes Jahr sehr viel Mühe geben.

In diesem Jahr überreichte Herr Penk außerdem einen Scheck über 250 Euro an LeA, dessen Anlass allerdings sehr traurig ist. „Zum Anlass der Beerdigung einer Kollegin der Filiale Seevetal-Maschen, sammelten ihre Kolleg*innen insgesamt 125 Euro für den Ehemann. Dieser wünschte sich allerdings, dass das Geld lieber einem guten Zweck zugutekommt. Schnell waren sich alle einig, dass die verstorbene Kollegin sich sehr freuen würde, wenn die Spende an LeA gehen würde.“ erzählt Herr Penk bei der Übergabe. Die Verantwortlichen der LIDL Vertriebs GmbH & Co. KG verdoppelten den Betrag schließlich auf 250 Euro, die als symbolischer Scheck an LeA-Einrichtungsleiterin Sabine Stadthoewer übergeben wurde.

Aber nicht nur zu Weihnachten sind die Mitarbeiter*innen von LIDL für LeA da. Auch beim jährlichen LeA Sommerfest Summer-Sound, das 2020 aus den bekannten Gründen leider ausfallen musste, tritt LIDL als Hauptsponsor auf.

LIDL stiftet beim Summer-Sound nicht nur schon seit Jahren die Bratwürste und Getränke, die zugunsten von LeA verkauft werden, sondern auch die Preise für die Tombola und das Glücksrad. Außerdem fahren Mitarbeiter*innen von LIDL mit dem Eisfahrrad vor und verkaufen die kühlen Köstlichkeiten für LeA. Im letzten Jahr spendete LIDL außerdem die Lebensmittel, mit denen Helfer von LeA Leckeres gezaubert und zugunsten von LeA verkauft haben: herzhaftes Gebäck, unterschiedlich kreierte Quarkspeisen, erfrischende Cocktails sowie syrische und türkische Spezialitäten.

Bei der Spendenübergabe zum diesjährigen Weihnachtsfest waren sich alle Beteiligten von LeA und LIDL einig: Wir blicken hoffnungsvoll in das nächste Jahr, um unsere Zusammenarbeit weiterhin fortzusetzen. „Denn nicht nur LeA profitiert von unserem Engagement“, erzählt Sebastian Penk, Gruppenleiter Personal / Verwaltung bei LIDL, „sondern auch unsere Mitarbeiter*innen. Denn nichts ist wertvoller zu erfahren, als die ehrliche Freude, Herzlichkeit und Dankbarkeit der Bewohner*innen von LeA.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.